Häufig gestellte Fragen (FAQ)

 

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Wie funktioniert die Inhouse-Lokalisierung?

Patienten/Bewohner, Mitarbeiter und Pflegepersonal werden mit tragbaren Geräten ausgestattet, die auch an medizinischen Gerätschaften befestigt werden können. Diese sogenannten Tags fungieren als eine Art Sender, deren Signale mit Hilfe verschiedener Technologien verarbeitet werden können und genaue Positionsangaben ermöglichen. Dadurch wird eine Lokalisierung innerhalb des relevanten Bereichs möglich.

Wie wird die Inhouse-Lokalisierung innerhalb der HealthCarion-Software genutzt?

Die Positionsinformationen werden in der HealthCarion-Software gesammelt und entsprechend des jeweiligen Prozesses verarbeitet. Der aktuelle Aufenthaltsort gibt darüber hinaus sowohl Rückschlüsse auf den Prozessstatus als auch das Prozessgeschehen. Retrospektive Analysen der gesammelten Daten werden so ermöglicht.

Welche Aeroscout-Geräte können für die Lokalisierung genutzt werden?

 P10-TagT2s-TagT5-TagT14-Tag
Call button 1 1 - 1
Sensoren - Bewegung Temperatur, Luftfeuchtigkeit Bewegung
LED ja ja ja ja
Buzzer/Sound ja - - -
Kommunikation Bi-directional - - Bi-directional
Batterie austauschbar austauschbar austauschbar aufladbar
Schutzklasse IP67 IP67 IP54/IP65 IP67
Funktechnologie Wi-Fi, RFID (LF) Wi-Fi, Ultraschall RFID (LF) Wi-Fi, RFID (LF) Wi-Fi, Ultraschall RFID (LF)
Halterung Clip, Befestigungsoption Clip, Befestigungsoption Oberflächen-Befestigungsoption Armband
Ansicht Aeroscout P10 Tag Aeroscout T2s Tag Aeroscout T5 Tag Aeroscout T14 Tag

Welche Ekahau/Airista-Geräte können für die Lokalisierung genutzt werden?

 W4-TagB4-TagA4-TagA5-Tag
Call button 1 4 2 1
Sensoren Bewegung Bewegung, Lage Bewegung -
LED ja ja ja ja
Buzzer/Sound - ja ja -
Kommunikation Bi-directional Bi-directional Bi-directional Bi-directional
Batterie aufladbar aufladbar austauschbar nicht austauschbar
Schutzklasse IP68 IP53 IP53 IP67
Funktechnologie Wi-Fi Wi-Fi Wi-Fi Wi-Fi
Halterung Armband Clip, Befestigungsoption Wand-/ Oberflächenhalterung diverse Befestigungsoption
Ansicht Ekahau W4 Tag Ekahau B4 Tag Ekahau A4 Tag Ekahau A5 Tag

Wie erfolgt die Informationsverteilung?

Mittels Textnachricht werden Prozessbeteiligte auf ihren mobilen Endgeräten (Pager, Smartphone etc.) über das momentane Geschehen informiert. Durch konfigurierbare Verteilerlisten erfolgt die Benachrichtigung bestimmter Personengruppen zeitabhängig (z. B. Tag/Nacht) und zielgerichtet.

Zusätzlich kann eine Informationsverteilung über Monitore erfolgen, indem dort bspw. Pflegerufe und/oder offene Alarme visualisiert werden.

Welche Geräte können für die Informationsverteilung genutzt werden?

Die Informationsverteilung kann auf unterschiedlichen mobilen oder stationären Endgeräten erfolgen. Es können hier etwa Pager (z. B. Ekahau B4) eingesetzt werden. Diese haben in der Regel eine Textlängenbegrenzung und können keine Bilder darstellen. Für längere Texte und Bilder eignet sich die HealthCarion MobileApp, die auf allen Smartphones mit Android (Version 4.0 bis 6.0) läuft und frei konfigurierbare Nachrichten im HTML-Format empfängt. Als stationäre Variante können Monitore bzw Touchscreens verwendet werden, auf denen das Prozessgeschehen permanent auf sogenannten Prozessmonitoren verfolgt werden kann oder sich nur im Falle eines Alarms das HealthCarion PopUpTool ein Informationsfenster mit der entsprechenden Benachrichtigung öffnet. Durch die Integration eines E-Mail-Adapters innerhalb der Applikation können Benachrichtigungen auch per Email versendet werden. Darüber hinaus sind Pushbenachrichtungen auf Polycom-Telefone und ESPA-Benachrichtigungen, die über einen ESPA 4.4.4 Alarmserver auflaufen, möglich.

 

  • Display-Pager
  • HC-PopUpTool
  • HC-MobileApp
  • Android-Smartphones
  • E-Mail-Benachrichtigung
  • Pushbenachrichtigungen auf Polycom-Telefone
  • Espa-Benachrichtigung über Espa 4.4.4 Alarmserver

Welche Prozesse/Prozesstypen lassen sich abbilden?

Die HealthCarion-Software ist nicht nur für den Einsatz im HealthCare-Bereich geeignet, sondern bietet auch in anderen Branchen Anwendungsmöglichkeiten. Es gibt keine starren Vorgaben – der eigentliche Prozessablauf wird durch Ihre Anforderungen definiert und kann durch ein flexibles Regelwerk konfiguriert werden.